Glaubenssätze

Das Geheimnis um unsere Glaubenssätze

„Alles was wir sind, ist das Resultat dessen, was wir gedacht haben.“

Was erwartet Dich? Hier ein kleines Inhaltsverzeichnis, damit Du einen Einblick hast:

Der angekettete Elefant

Heute möchte ich mit Euch über unsere Glaubenssätze sprechen und im Zuge dessen eine Geschichte mit Euch teilen, die ich vor langer Zeit in einem Buch gelesen habe. Sie hat mich unheimlich berührt und nachhaltig beeinflusst.

Warum?

Mach Dir bitte selber ein Bild..

Es war einmal ein kleiner Junge. Er liebte den Zirkus, vor allem aber die Elefanten. Diese riesigen und eindrucksvollen Tiere haben ihn unheimlich fasziniert!

Der kleine Junge beobachtete sie eines Tages nach einer Vorstellung. Er sah wie ein großer und offensichtlich sehr starker Elefant, außerhalb seines Auftritts, immer am Fuß an einen kleinen Pflock angekettet wurde.

Der Pflock war nichts weiter als ein winziges Stück Holz, das kaum ein paar Zentimeter unter der Erde steckte. Und obwohl die Kette sehr schwer und mächtig zu sein schien, stand ganz außer Zweifel, dass ein Tier, welches die Kraft hat einen Baum mit seiner Wurzel auszureißen, sich mit Leichtigkeit von solch einem Pflock befreien und fliehen könnte. Und doch tat er es nicht!

Den Jungen beschäftigte diese Frage. Er versuchte noch lange Zeit bis in sein Erwachsenen Alter eine sinnvolle Antwort darauf zu finden.

Irgendwann fand er sie dann endlich. Es stellte sich heraus, dass der Zirkuselefant nicht flieht, weil er schon seit frühster Kindheit an einen solchen Pflock gekettet ist.

Der mittlerweile erwachsen gewordene junge Mann stellte sich diesen damals kleinen, wehrlosen Elefanten vor, wie er schubst, zieht und schwitzt und sich zu befreien versucht. Aber trotz aller Anstrengung gelingt es ihm leider nicht. Er stellte sich vor wie dieser kleine Elefant es noch viele weitere Tage immer wieder versuchte. Bis er eines Tages seine Ohnmacht und damit sein verhängnisvolles Schicksal akzeptiert hat.

Dieser riesige, mächtige Elefant, den wir aus dem Zirkus und oder dem Zoo kennen, flieht nicht, weil derÄrmste glaubt, dass er es nicht kann!

Allzu tief sitzt die Erinnerung daran, wie hilflos er als kleiner Elefant war, sodass er das nie wieder ernsthaft hinterfragt hat. Nie wieder hat er versucht, seine Kraft auf die Probe zu stellen.

Vielleicht kannst Du jetzt verstehen warum mich diese Geschichte beim ersten Mal fast zu Tränen gerührt hat!? Dieser arme Elefant ist sich seiner Kraft und was er mit ihr ausrichten könnte nicht im geringsten bewusst.

Wenn Du mehr zum Thema „Glaubenssätze und wie Du sie los wirst“, wissen möchtest, habe ich Dir hier ein Video verlinkt, welches ich Dir sehr empfehlen kann:

So wirst Du quälende Glaubenssätze los.

Die Macht unserer Glaubenssätze

Glaubenssätze
Du kannst genauso viel wie Du glaubst, dass Du es Du es schaffst!

Und ehrlich gesagt geht es uns allen doch manchmal wie diesem Zirkuselefanten. Wir verhalten uns so, als wären wir an hunderte von Pflöcken gekettet und glauben viele Dinge nicht zu können, bloß weil wir sie vor langer Zeit, als wir noch klein waren, ausprobiert haben und gescheitert sind. Wir halten an diesen alten Glaubenssätzen fest.

Im Prinzip machen wir also nichts anderes als der Elefant. Wir verlassen uns auf die Erinnerung, dass man es nicht kann und niemals können wird. Und das auf Grund einer Erfahrung aus unserer Kindheit.

Mit diesem Gefühl, dass wir machtlos sind, sind wir groß geworden. Es ist uns mittlerweile vertraut und wir haben seitdem nie mehr probiert uns von dem Pflock loszureißen und dies zu hinterfragen.

Immer wieder kommt dieser Gedanke in diversen Situationen hoch „Ich kann das nicht und ich werde es niemals können.“

Glaubenssätze haben so unfassbar viel Macht über uns..

Wie unfassbar schade, denn Du bist mittlerweile nicht mehr das kleine wehrlose Kind von früher!! DU bist jetzt groß und stark und hast bereits so vieles geschafft!!! Lass Dich bitte nicht durch Deine Glaubenssätze abhalten!!

Der einzige Weg herauszufinden, ob Du etwas kannst oder eben nicht, ist es auszuprobieren! Und zwar mit dem Glauben, dass DU es schaffen kannst.

Sind Dir beim Lesen dieser Geschichte parallelen zwischen Dir und dem angeketteten Elefanten aufgefallen? Kennst Du Deine Glaubenssätze, die Dir immer wieder im Weg stehen?

Ich bin gespannt von Dir zu lesen.

Du kannst Dir das Ganze auch gerne nochmal als Podcast unter folgendem Link anhören:

Für tägliche Inspiration folge mir gerne auch auf Instagram.

Ganz viel Liebe,

Deine Angélique

5 Kommentare

  • Lena

    Eine wunderschöne bekannte Geschichte, die unglaublich wahr ist. Ich denke immer daran, wenn ich mein Kind darin bestärken will, dass es an sich selber glaubt: Ich bin diejenige, die ihm das zur Zeit sagen muss, damit sich keine negativen Glaubenssätze festsetzen, sondern ein „Ich kann alles schaffen, was ich will.“ Danke!

    • Angélique

      Liebe Lena, ich freue mich sehr, dass Du das mit uns teilst! Ich finde es wunderschön zu lesen, dass Du Deiner Tochter solch eine wertvolle Einstellung vermittelst!Ich bin fest davon überzeugt, dass das ein Riesen Gewinn für sie ist!! Ich sehe das ganz genauso, weshalb mir das bei meinen beiden Kindern ebenfalls enorm wichtig ist. Ich sage ihnen immer, dass sie alles können, was sie wollen und probiere ihnen beizubringen nach Lösungen zu suchen, um ihre Ziele und Wünsche zu erreichen! ❤️

Eine Antwort schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.